1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Vier Neuinfektionen am Montag, 28. Dezember

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Montag, 28. Dezember) : Noch 1172 Infizierte in Mönchengladbach

Das städtische Gesundheitsamt meldet am Montag noch 1172 mit dem Coronavirus infizierte Mönchengladbacher. Seit dem Vortag sind vier neue positive Nachweise hinzugekommen, teilt die Stadt mit.

Laut Mitteilung der Stadt Mönchengladbach sind zwei weitere Mönchengladbacher im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. „Eine Patientin und ein Patient (Jahrgang 1928 und Jahrgang 1939) verstarben im Krankenhaus an Covid-19“, heißt es in der Mitteilung. Seit Beginn der Pandemie verstarben 116 Menschen an oder mit Covid-19 in Mönchengladbach.

Zudem sind bis Montag, 28. Dezember, vier weitere positive Nachweise des Coronavirus in der Stadt gemeldet worden. 1172 Personen in Mönchengladbach waren akut mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

 53 weitere Menschen aus der Stadt galten nach einer Infektion wieder als gesund. In Quarantäne waren am Montag noch 1788 Bürger der Stadt. 71 davon mussten im Krankenhaus behandelt werden: 26 Patienten lagen auf der Intensivstation, 16 unter invasiver Beatmung, wie aus den Zahlen des Divi-Intensivregisters am Montagvormittag hervorging. Vier Intensivbetten waren demnach noch frei. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag bei 157,1.

(RP)