1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Vier Neuinfektionen am Dienstag, 23. Februar 2021

Corona in Mönchengladbach (Dienstag, 23. Februar 2021) : Zahl der neuen Corona-Nachweise bleibt einstellig

Die Zahl der Neuinfektionen in Mönchengladbach ist auch am Dienstag einstellig geblieben. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt trotzdem weiter.

Die Zahl der am Dienstag, 23. Februar, mit dem Coronavirus infizierten Mönchengladbacher lag bei insgesamt 392 Personen. Das städtische Gesundheitsamt verzeichnete vier neue positive Nachweise.

Seit März wurde das Virus bei 7385 Mönchengladbachern nachgewiesen. Seit dem Vortag sind 13 weitere Infizierte wieder genesen. Insgesamt galten am Vormittag 6804 Personen als wieder gesund. Auch die Zahl der Quarantäne-Fälle ist etwas gesunken. Am Dienstag waren 15 Personen wieder entlassen worden. Dennoch sind 1343 Mönchengladbacher weiter in der Quarantäne. 26 davon mussten im Krankenhaus behandelt werden. Laut Divi-Intensivregister lagen am Vormittag 15 Covid-19-Patienten auf den Mönchengladbacher Intensivstationen, sechs davon unter invasiver Beatmung. 17 Betten waren den Angaben zufolge noch frei.

Trotz der niedrigen Neuinfektionszahl ist die Sieben-Tage-Inzidenz erneut etwas gestiegen. Sie lag am Dienstag bei 37,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen.

(RP)