1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Viele neue Infektionen, wieder höhere Inzidenz

Coronazahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 3. Dezember 2021) : Viele Neuinfektionen, Inzidenz steigt wieder

Viele neue Corona-Fälle haben die Sieben-Tage-Inzidenz in Mönchengladbach wieder steigen lassen. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt knapp unter dem bisherigen Höchstwert.

160 neue Infektionen mit dem Coronavirus unter Mönchengladbachern sind dem Gesundheitsamt bis Freitagmorgen bekannt geworden. Sie trugen dazu bei, dass die Zahl der aktuell Infizierten auf 1345 (Vortag: 1287) stieg und damit nur knapp unter dem bisherigen Höchststand von 1347 am 30. November blieb. Seit März 2020 wurde das Virus bei 17.188 (Vortag: 17.028) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 15.584 (Vortag: 15.482) Personen nicht mehr infektiös.

In Quarantäne befanden sich am Freitagmorgen 1531 Mönchengladbacher (Vortag: 1466).

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 204,5 am Donnerstag auf 210,3 am Freitagmorgen. Den NRW-Durchschnitt gibt das Landeszentrum Gesundheit mit 288,1 an. Bundesweit liegt die Inzidenz laut Robert-Koch-Institut bei 442,1.

Seit Beginn der Pandemie sind 259 Mönchengladbacher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Die Mönchengladbacher Krankenhäuser behandeln laut Divi-Intensivregister am Freitag aktuell 17 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch, davon werden sieben invasiv beatmet. Von 80 Intensivbetten für Erwachsene sind momentan noch vier frei. Hospitalisierungsinzidenz in NRW: 4,11.

(RP)