1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Steigende Inzidenz und ein weiterer Todesfall

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Sonntag, 16. Januar 2022) : Steigende Inzidenz und ein weiterer Todesfall

Das städtische Gesundheitsamt meldet am Wochenende (15./ 16. Januar) 353 Neuinfektionen. Eine Patientin (Jahrgang 1941) mit Vorerkrankungen starb im Krankenhaus.

Der Inzidenzwert steigt in Mönchengladbach auf ein neues Rekordhoch. Der Wert der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner (Quelle: Robert Koch Institut, RKI) liegt nun bei 458,7. Am Freitag (14. Januar) stand der Inzidenzwert noch bei 436,3.

In Mönchengladbach sind aktuell sind 1333 Menschen mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Das meldet das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach am Sonntag (16. Januar). Am Vortag waren es noch 1366 Personen. Am Wochenende wurden 353 neue positive Nachweise verzeichnet. Unter den aktuell Infizierten waren am Freitag laut Schulamt 289 Schüler.

Bestätigt wurde außerdem ein weiterer Todesfall. Eine Patientin (Jahrgang 1941) starb im Krankenhaus. Wie das Gesundheitsamt mitteilte, hatte die Frau Vorerkrankungen. Seit Beginn der Pandemie starben in Mönchengladbach insgesamt 281 Personen im Zusammenhang mit Covid-19. Die Mönchengladbacher Krankenhäuser behandeln aktuell elf Corona-Patienten intensivmedizinisch, davon werden vier invasiv beatmet. Von den 82 Intensivbetten für Erwachsene in der Stadt waren laut Divi-Intensivregister am Sonntagvormittag 14 noch frei.

  • Die Zahl der Impfungen durch die
    Die neuen Corona-Zahlen : Die Inzidenz in Düsseldorf sinkt deutlich
  • (Symbolbild)
    Corona im Rhein-Kreis Neuss : 2751 Menschen nachweislich infiziert - Inzidenz bei 258,4
  • In den vergangenen sieben Tagen hat
    Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 14. Januar 2022) : Mehr als 1500 Mönchengladbacher sind akut infiziert

 Seit März 2020 wurde das Coronavirus bei 21.789 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen (Vortag: 21.547). Davon sind 20.175 Personen nicht mehr infektiös (Vortag: 19.900). Aktuell befinden sich 1777 Mönchengladbacher in Quarantäne (Vortag: 1.810).

 Die Omikron-Variante wurde bisher bei 620 Personen nachgewiesen, davon in 248 Fällen innerhalb der vergangenen sieben Tagen.

(RP)