1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Stadt meldet Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19​

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Mittwoch, 6. Juli 2022) : Stadt meldet Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19

Ein nachweislich mit Corona infizierter Mönchengladbacher ist gestorben. Außerdem steigt die Zahl der Covid-Intensivpatienten in den hiesigen Krankenhäusern. Die Werte im Überblick.

Das städtische Gesundheitsamt hat den 337. Todesfall im Zusammenhang mit Corona seit Beginn der Pandemie in Mönchengladbach übermittelt. Ein Covid-Patient des Geburtenjahrgangs 1942 ist den Angaben zufolge im Krankenhaus gestorben. Das geht aus einer Meldung von Mittwoch, 6. Juli, hervor.

Weiter heißt es dort, dass derzeit 2041 Mönchengladbacher (Vortag: 1889) nachweislich mit Corona infiziert sind. Am Mittwoch meldet die Stadt 464 Neuinfektionen. Diese überwiegen die 311 Personen, die im gleichen Zeitraum wieder genesen sind.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Mönchengladbach gibt das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch mit 458,7 (Vortag: 482,5) an. Der Bundesschnitt liegt derweil bei 678,8 (Vortag: 687,7) und der landesweite Durchschnitt bei 721,1 (Vortag: 745,9). In NRW weisen nur die Stadt Krefeld (453,6) und der Rhein-Sieg-Kreis (258,8) eine niedrigere Sieben-Tage-Inzidenz als Mönchengladbach auf.

Laut Divi-Intensivregister werden aktuell (Stand: Mittwoch, 6. Juli, 13.18 Uhr) acht Covid-19-Patienten in Mönchengladbacher Krankenhäusern intensivmedizinisch behandelt, von denen zwei invasiv beatmet werden. Am Vortag lag der Wert in der Mittagszeit noch bei fünf Covid-Intensivpatienten (zwei beatmet) und am vergangenen Freitag bei drei (einer beatmet).

  • Auf der Kläranlage in Neuwerk werden
    Frühwarnsystem in der Pandemie : Abwasser in Mönchengladbach wird auf Coronaviren untersucht
  • Corona-Pandemie in Mönchengladbach : So geht‘s mit den Impf- und Teststellen weiter
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : RKI verzeichnet 12.250 Neuinfektionen in NRW - Inzidenz sinkt auf 398

Aktuell sind von den 79 zur Verfügung stehenden Intensivbetten im Mönchengladbacher Stadtgebiet noch acht Stück frei. Das entspricht 10,1 Prozent. Landesweit sind 13,8 Prozent der Intensivbetten (677 von 4907) nicht belegt.

Die Hospitalisierungsrate für NRW gibt das RKI am Mittwoch tagesaktuell mit 7,53 an. Am Vortag wurde der Wert mit 7,32 gemeldet, durch Nachmeldungen aber nachträglich auf 8,98 korrigiert. Die bundesweite Hospitalisierungsrate liegt laut RKI aktuell bei 5,71 (Vortag: 5,56 gemeldet, auf 6,62 korrigiert).

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 82.489 Corona-Fälle bei Mönchengladbachern nachgewiesen worden. Die Betroffenen in 80.111 Fällen gelten als nicht mehr infektiös.

(capf)