Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Montag, 13. Juni 2022) Ein Auf und Ab der Sieben-Tage-Inzidenz

Mönchengladbach · Über das Wochenende meldet die Stadt mehr als 600 Neuinfektionen. Die zwischenzeitlich gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz schnellt wieder in die Höhe.

 Am Montag meldet das Robert-Koch-Institut 5043 Neunfektionen für ganz NRW. (Symbolbild)

Am Montag meldet das Robert-Koch-Institut 5043 Neunfektionen für ganz NRW. (Symbolbild)

Foto: dpa/Henning Kaiser

1803 Mönchengladbacher sind aktuell nachweislich mit Corona infiziert. Das meldet das städtische Gesundheitsamt am Montag, 13. Juni 2022. Über das Wochenende – also im Zeitraum von Samstag, 11. Juni, bis Montag, 13. Juni – sind den Angaben zufolge 627 neue Corona-Fälle registriert worden.

Damit steigt auch wieder die Sieben-Tage-Inzidenz in der Vitusstadt. Lag diese am Freitag noch bei 500,6, fiel sie bis Sonntag auf 450,2 – und wird am Montag vom Robert-Koch-Institut (RKI) mit 518,4 angegeben.

Damit liegt der Wert deutlich über dem Landes- und dem Bundesschnitt. Laut RKI sind in Deutschland in den vergangenen sieben Tagen 331,8 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner nachgewiesen worden, in NRW sind es 403,6. Im Land weist der Kreis Coesfeld die höchste Sieben-Tage-Inzidenz (965,1) und der Kreis Olpe die niedrigste (228,0) auf.

Laut Divi-Intensivregister werden aktuell (Stand: Montag, 13. Juni 2022, 11.18 Uhr) zwei Covid-19-Patienten in Mönchengladbacher Krankenhäuser intensivmedizinisch behandelt. Ein Patient wird invasiv beatmet. Zwölf der laut Divi 82 zur Verfügung stehenden Intensivbetten (für Erwachsene) im Stadtgebiet sind frei. Das entspricht 16,4 Prozent der Gesamtkapazität. Landesweit sind 13,4 Prozent der Intensivbetten (675 von 5029) nicht belegt.

Die Hospitalisierungsrate in NRW gibt das RKI tagesaktuell mit 3,64 an. Am Vortag wurde der Wert mit 3,69 angegeben, durch Nachmeldungen aber mittlerweile auf 3,87 nach oben korrigiert. Der Bundesschnitt liegt tagesaktuell bei 2,69 (Vortag: 2,77 gemeldet, auf 2,81 korrigiert). Der Wert gibt an, wie viele Corona-Patienten pro 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen im Krankenhaus behandelt werden.

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 75.691 Corona-Fälle bei Mönchengladbachern nachgewiesen worden. In 73.554 Fällen gelten die Betroffenen als nicht mehr infektiös. 334 Bürger sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

(capf)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort