1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 28,0 am 28. August 2021

Corona-Zahlen für Mönchengladbach (2. August 2021) : Inzidenz in Mönchengladbach ist überdurchschnittlich hoch

Das Gesundheitsamt meldet weitere Neuinfektionen. Und auf einer Intensivstation in Mönchengladbach wird wieder ein Covid-19-Patient behandelt.

Der Trend steigender Infektionszahlen in Mönchengladbach setzt sich fort. Am Montagmorgen (Stand: 8 Uhr) meldete das städtische Gesundheitsamt den Nachweis von sieben Neuinfektionen. Damit sind aktuell 116 Personen in Mönchengladbach mit dem Coronavirus infiziert. 181 Menschen befinden sich derzeit in Quarantäne (Vortag: 169).

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt am Montag auf 28,0 (Vortag 25,3). Zum Vergleich: Der bundesweite Durchschnitt liegt laut Robert-Koch-Institut bei 17,8. NRW weist aktuell eine Inzidenz von 24,5 auf. Der Wert in Mönchengladbach ist somit überdurchschnittlich hoch. Und: Der Wert nähert sich kontinuierlich der Marke von 35. Sollte diese Schwelle für mindestens acht Tage hintereinander überschritten werden, gilt – nach aktueller Corona-Schutzverordnung – die lokale Inzidenzstufe 2 und damit wieder schärfere Corona-Regeln.

Seit Beginn der Pandemie sind in Mönchengladbach insgesamt 11.148 Corona-Fälle bestätigt worden. 10.799 Personen gelten als genesen, 233 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

  • 25 neue positive Nachweise meldete die
    Corona-Zahlen für Mönchengladbach (1. August 2021) : Wieder mehr als 100 Infizierte in Mönchengladbach
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : 2.671 Neuinfektionen in NRW erfasst, 434 Erkrankte in den Kliniken
  • Bei den meisten positiven Fällen wird
    Zahlen im Rhein-Kreis Neuss : Aktuell 245 Corona-Infektionen bestätigt

Laut Divi-Intensivregister befindet sich seit Montag (Stand: 10 Uhr) wieder ein Covid-19-Patient in intensivmedizinischer Behandlung in Mönchengladbach und wird dort invasiv beatmet. Es ist der erste Fall dieser Art seit drei Wochen. Elf der insgesamt 82 Intensivbetten sind aktuell frei.

(RP)