Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Dienstag, 1. März 2022) Sieben-Tage-Inzidenz liegt wieder über 800

Mönchengladbach · Die Stadt meldet 201 Neuinfektionen. Relativ zur Einwohnerzahl steigt die Zahl neu registrierter Fälle innerhalb einer Woche wieder. Die wichtigsten Werte im Überblick.

 Die Sieben-Tage-Fallzahl in Mönchengladbach liegt laut Robert-Koch-Institut derzeit bei 2111. (Symbolbild)

Die Sieben-Tage-Fallzahl in Mönchengladbach liegt laut Robert-Koch-Institut derzeit bei 2111. (Symbolbild)

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

1125 Mönchengladbacher sind aktuell nachweislich mit Corona infiziert. Das meldet das städtische Gesundheitsamt am Dienstag, 1. März. Am Vortag wurde der Wert mit 1386 angegeben. Seither sind den Angaben zufolge 201 Neuinfektionen (Vortag: 215) registriert worden.

Im Vergleich zur Vorwoche werden derzeit wieder mehr neue Corona-Fälle gemeldet. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt infolgedessen an. Das Robert-Koch-Institut (RKI) weist den Wert für die Vitusstadt aktuell mit 813,0 (Vortag: 773,7) aus. Am 10. und 11. Februar lag die Wocheninzidenz noch bei über 1000, sank dann bis Ende Februar (23., 24. 25. Februar) auf etwa 650. Jetzt steigt der Wert in der Tendenz wieder.

Mönchengladbach hat bei Weitem nicht mehr die niedrigste Inzidenz in NRW (sondern Oberhausen mit 586,9), bleibt aber vorerst unter dem Durchschnitt: Das RKI gibt die Landesinzidenz aktuell mit 1026,6 (Vortag: 1076,5) und den Bundesschnitt mit 1213,0 (Vortag: 1238,2) an.

Laut Divi-Intensivregister werden derzeit (Stand: Dienstag, 1. März, 11.15 Uhr) zwölf Covid-19-Patienten in Mönchengladbach intensivmedizinisch behandelt, von denen vier invasiv beatmet werden. Fünf der laut Divi 82 zur Verfügung stehenden Intensivbetten (für Erwachsene) sind frei. Das entspricht 6,1 Prozent der Gesamtkapazität. Landesweit sind aktuell 682 der 5306 (also 12,9 Prozent) Intensivbetten nicht belegt.

Die Hospitalisierungsrate für NRW gibt das RKI am Dienstag mit 6,32 an. Am Vortag wurde ein Wert von 6,62 gemeldet, der mittlerweile durch Nachmeldungen auf 6,85 korrigiert wurde. Dieses Verfahren ist gängig, in der Regel muss der Wert nach oben angepasst werden. Zum Hintergrund: Die Hospitalisierungsrate gibt an, wie viele Corona-Infizierte pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tage ins Krankenhaus eingeliefert wurden. Bundesweit liegt dieser Wert laut RKI aktuell bei 6,08 (Vortag: 6,33 gemeldet und auf 6,58 korrigiert).

Seit Beginn der Pandemie sind in Mönchengladbach insgesamt 41.022 Corona-Fälle bestätigt worden. In 39.604 Fällen gelten die Betroffenen als nicht mehr infektiös. 293 Bürger sind mit oder an Covid-19 gestorben.

(capf)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort