1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Sieben Neuinfektionen am Freitag, 31. Juli

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 31. Juli) : Sieben Neuinfektionen mit Coronavirus

Die Stadt Mönchengladbach meldet am Freitag, 31. Juli, (Stand: 8 Uhr) sieben neue positive Nachweise mit dem Coronavirus. Damit steigt die Gesamtzahl der Infizierten im Vergleich zum Vortag von 59 auf 60 an.

Seit März wurde das Virus bei 793 Personen (Vortag: 786) aus Mönchengladbach nachgewiesen, meldet das städtische Gesundheitsamt am Freitag.

Davon sind 688 Personen (Vortag 682) bereits genesen. Negativ auf das Virus getestet worden sind insgesamt 12.516 (Vortag: 12.053) Personen.

Auch mussten wieder mehr Mönchengladbacher in die häusliche Quarantäne. Waren es am Donnerstag noch 227, müssen am Freitag 239 Personen zu Hause bleiben. Zwei weitere werden im Krankenhaus behandelt.

Der Wert der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner steigt am Freitag wieder: Er liegt nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts aktuell bei 11,9.

(RP)