1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Sechs Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Dienstag, 11. Mai) : Sechs Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Das Gesundheitsamt der Stadt vermeldet am Dienstag sechs Neuinfektionen für Mönchengladbach. Außerdem muss ein weiterer Todesfall bestätigt werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt und nähert sich der 100er-Marke.

Das Gesundheitsamt in Mönchengladbach verzeichnete am Dienstag (Stand: 8 Uhr) sechs neue positive Nachweise auf das Coronavirus. Damit waren laut Meldung der Stadt 707 Personen in der Stadt akut infiziert.

Außerdem muss die Stadt einen weiteren Todesfall bestätigen: Ein Patient (Jahrgang 1964) verstarb im Krankenhaus. Laut Stadt waren Vorerkrankungen bekannt, es sei kein Pflegeheim betroffen. Seit Beginn der Pandemie verstarben 227 Menschen mit oder an Covid-19 in Mönchengladbach.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.341 (Vortag: 10.335) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.407 (Vortag: 9.405) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3.547 (Vortag: 3.491) Personen in Quarantäne, davon werden 38 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister lagen am Dienstagvormittag (Stand: 10 Uhr) 13 Covid-19-Patienten auf Mönchengladbacher Intensivstationen, vier mussten invasiv beatmet werden. Laut dem Bericht waren 11 der 82 Intensivbetten in der Stadt noch frei.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt am Dienstag in Mönchengladbach bei 110,7. Am Vortag hatte sie noch bei 114,9 gelegen.