1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Neue Todesfälle, Inzidenz stark gesunken

Coronazahlen aus Mönchengladbach (Donnerstag, 2. Dezember 2021) : Drei weitere Todesfälle, Inzidenz erneut stark gesunken

Das Gesundheitsamt der Stadt meldete am Morgen drei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz sackte den zweiten Tag in Folge kräftig ab.

Bei den im Zusammenhang mit Covid-19 ums Leben gekommenen Mönchengladbachern handelt es sich nach Angaben der Stadt um zwei Männer der Geburtsjahrgänge 1936 und 1939 und eine Frau, Geburtsjahrgang 1961. Seit Beginn der Pandemie sind nunmehr 259 Mönchengladbacher an oder mit Covid-19 gestorben.

Bis Donnerstagmorgen sind der Stadt 93 Neuinfektionen bekannt geworden. Die Zahl der aktuell Infizierten ging auf 1287 zurück (Vortag: 1304). Seit März 2020 wurde das Virus bei 17.028 (Vortag: 16.935) Mönchengladbachern nachgewiesen. Davon gelten 15.482 (Vortag: 15.375) als nicht mehr infektiös.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sank bis Donnerstagmorgen wie schon am Vortag stark, von 231,8 am Mittwoch zu 204,5 am Donnerstagmorgen. Den NRW-Durchschnitt gibt das Landeszentrum Gesundheit aktuell mit 282,7 an. Bundesweit liegt die Inzidenz laut Robert Koch Institut bei 439,2.

Aktuell befinden sich 1466 (Vortag: 1472) Personen in Quarantäne.

Die Mönchengladbacher Krankenhäuser behandeln laut Divi-Intensivregister aktuell 16 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch, davon werden neun invasiv beatmet. Von 82 Intensivbetten für Erwachsene sind sieben noch frei. Die Hospitalisierungsinzidenz in NRW beträgt laut Landeszentrum Gesundheit 4,12.

(RP)