1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Inzidenz am Wochenende (27./ 28. November 2021) nur leicht gestiegen

Coronazahlen aus Mönchengladbach (Sonntag, 28. November 2021) : Inzidenz am Wochenende nur leicht gestiegen

Das Gesundheitsamt registrierte seit Freitag zwar wieder etliche Neuinfektionen mit dem Coronavirus, die Sieben-Tage-Inzidenz stieg bis Sonntagmorgen (28. November) jedoch nur leicht.

196 neue Ansteckungen unter Mönchengladbachern sind dem Gesundheitsamt seit Freitag (26. November) bekannt geworden. Gleichwohl stieg die Zahl der aktuell Infizierten nur geringfügig von 1191 am Freitag auf nunmehr 1202. Das hat damit zu tun, dass die Zahl der als nicht mehr infektiös geltenden Mönchengladbacher im selben Zeitraum gestiegen ist. Seit März 2020 wurde das Virus bei 16.646 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon waren Sonntagmorgen 15.189 Personen nicht mehr infektiös.

Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg von 259,6 am Freitag auf 262,3 am Sonntag (28. November). Im Vergleich zu anderen Kommunen hat sich damit nicht viel verändert: Mönchengladbach liegt weiterhin unter dem NRW-Durchschnitt von 276,4, gut 300 von 412 Städten und Kreisen in Deutschland haben schlechtere Inzidenzen. Am schlimmsten ist die Lage im sächsischen Erzgebirgskreis, wo der Wert die 2000er-Marke knapp überschritten hat.

Aktuell sind 1380 Mönchengladbacher in Quarantäne (Freitag 1404).

Seit Beginn der Pandemie sind 255 Mönchengladbacher im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

  • Aktuelle Zahlen : Corona-Inzidenz in Remscheid jetzt bei 255,6
  • Ein Intensivpflegerin versorgt auf einer Covid-19
    Corona in Mönchengladbach : Was ist die Hospitalisierungsinzidenz?
  • Symbolbild.
    Corona im Kreis Viersen : Inzidenzwert im Kreis Viersen klettert weiter nach oben

Die Mönchengladbacher Krankenhäuser behandeln aktuell 20 Covid-19-Patienten intensivmedizinisch, davon werden acht invasiv beatmet. Von derzeit 80 verfügbaren Intensivbetten für Erwachsene sind acht noch frei. Die Hospitalisierunginzidenz in NRW gibt das Landeszentrum Gesundheit mit 4,13 an.

(RP)