1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Fünf Neuinfektionen, Inzidenz nähert sich der 50er-Marke

Corona-Zahlen für Mönchengladbach (MIttwoch, 26. Mai) : Inzidenz nahe der 50er-Marke und fünf Neuinfektionen

Das städtische Gesundheitsamt meldet am Mittwoch fünf Corona-Neuinfektionen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt und steht nur noch knapp über der 50er-Marke.

Das Gesundheitsamt der Stadt verzeichnete am Mittwoch (Stand: 9 Uhr) fünf neue positive Nachweise auf das Coronavirus. Damit sind aktuell 382 Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Die Sieben-Tage-Inzidenz war deutlich im Vergleich zum Vortag gesunken und lag bei 54,4 (Dienstag: 63,6). Das war der niedrigste Inzidenzwert für Mönchengladbach seit 17. März.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.727 (Vortag: 10.722) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 10.116 (10.108) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 2.297 (2.503) Personen in Quarantäne, davon werden 23 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister wurden am Mittwochvormittag (Stand: 15 Uhr) fünf Corona-Patienten auf Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt, ein Patient davon musste invasiv beatmet werden. Acht der 84 Intensivbetten für Erwachsene waren noch frei.