1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Elf Neuinfektionen am Mittwoch, 27. Januar

Corona-Zahlen in Mönchengladbach (Mittwoch, 27. Januar) : Elf Neuinfektionen mit Coronavirus

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach hat am Mittwoch, 27. Januar, elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist wieder in den zweistelligen Bereich gesunken.

Laut Mitteilung des Gesundheitsamts waren am Mittwochvormittag 757 (Vortag: 786) Personen in Mönchengladbach mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Seit dem Vortag sind elf neue positive Nachweise hinzugekommen.

Seit März wurde das Virus bei 6881 (Vortag: 6870) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 5962 (Vortag: 5922) bereits genesen. In Quarantäne befanden sich 1895 (Vortag:1916) Mönchengladbacher. 66 davon wurden im Krankenhaus behandelt. Auf den Mönchengladbacher Intensivstationen sind am Mittwochvormittag 13 Covid-19-Patienten behandelt worden. Sechs davon mussten invasiv beatmet werden, geht aus den Angaben des Divi-Intensivregisters hervor. Demnach waren noch 14 Betten frei.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Mittwoch wieder in den zweistelligen Bereich gesunken. Die Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner lagen bei 91,9.

(RP)