1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Ein Todesfall, Inzidenz fast einstellig

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Montag, 21. Juni 2021) : Ein Todesfall, Inzidenz fast einstellig

Das Gesundheitsamt der Stadt vermeldet am Montag keine Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Es muss jedoch ein neuer Todesfall bestätigt werden. Die Inzidenz sinkt derweil wieder.

Am Montag (Stand: 8 Uhr) verzeichnet das Gesundheitsamt der Stadt keine Neuinfektion mit dem Coronavirus in Mönchengladbach. Laut Meldung der Stadt sind damit aktuell noch 79 Personen in der Stadt mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert.

Die Sieben-Tage-Inzidenz fiel damit auf einen Wert von 10,7. Das ist der niedrigste Inzidenzwert für Mönchengladbach seit dem 27. September 2020. Am Vortag hatte der Wert noch bei 14,6 gelegen und war leicht gestiegen.

Die Stadt muss allerdings einen weiteren Todesfall aus Mönchengladbach bestätigen. Die Patientin (Jahrgang 1948) verstarb in einem Krankenhaus außerhalb von NRW. Vorerkrankungen waren laut Stadt bekannt. Seit Beginn der Pandemie verstarben insgesamt 232 Personen aus Mönchengladbach an oder mit Covid-19.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.980 (Vortag: 10.980) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 10.669 (Vortag: 10.664) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 475 (Vortag: 509) Personen in Quarantäne. Nach Meldung der Stadt befindet sich aktuell kein Covid-Patient in einem der Mönchengladbacher Krankenhäuser.

Laut Divi-Intensivregister wird auch auf den Intensivstationen der Stadt, die auch Patienten aus anderen Städten versorgen, derzeit kein Covid-Patient behandelt.