1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Drei Neuinfektionen bis Montagmorgen

Corona in Mönchengladbach (Montag, 12. Oktober) : Drei Neuinfektionen bis Montagmorgen

Der Wert der Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen ist in Mönchengladbach bis Montagmorgen auf 26,8 gesunken. Das Gesundheitsamt registrierte drei neue Fälle.

Am Wochenende war die Zahl der Neuinfektionen mit 17 am Samstag und 18 am Sonntag erheblich höher gewesen. Der Sieben-Tage-Wert kletterte am Sonntag auf 29,9.

Da bis Montagmorgen vier Infizierte als wieder genesen galten, blieb die Zahl der akut Infizierten bis Montagmorgen mit 90 nahezu konstant (Sonntag: 91). Die 90-er-Marke hatte dieser Wert zuletzt zwischen dem 13. und 17. August überschritten. Der Spitzenwert in diesem Zeitraum lag am 16. August bei 99 akut Infizierten. Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug an diesem Tag 21,8.

Mit knapp über 580 Personen blieb auch die Zahl der Menschen in Quarantäne bis Montagmorgen nahezu unverändert. Vier Personen davon werden nach Angaben der Stadt derzeit in Krankenhäusern behandelt.

Seit März wurde das Virus in Mönchengladbach bei insgesamt 1186 Personen nachgewiesen. 1045 davon sind wieder genesen. 51 Menschen sind im Zusammenhang mit dem Virus gestorben: 38 an Covid-19, 13 mit Covid-19.

(RP)