1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Diese Impfaktionen sind im Dezember geplant

Kampf gegen die Pandemie in Mönchengladbach : Wo man sich im Dezember gegen Corona impfen lassen kann

Die Nachfrage nach Corona-Impfungen ist aktuell hoch. Eine Übersicht, wo man sich in Mönchengladbach die kommenden Wochen wann impfen lassen kann.

Impfen im Impfzentrum

An fünf Tagen in der Woche, immer dienstags bis samstags, können Impfwillige (ab zwölf Jahren) im Impfzentrum (Am Nordpark 260) ihren Piks erhalten – egal, ob Erst-, Zweit- oder Booster-Impfung. Dafür ist eine Terminreservierung im Online-Portal (www.terminland.eu/moenchengladbach-impft/) oder telefonisch unter 02161 25 50555 (montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr, freitags von 8 bis12 Uhr) notwendig.

Impfen im Sparkassenpark

An sieben Tagen die Woche, jeweils von 10 bis 20 Uhr, werden im Sparkassenpark Impfungen durchgeführt. Das Angebot richtet sich an alle Impfwilligen ab zwölf Jahren. Termine können online unter www.impfen-mg.de gebucht werden.

Impfen im Krankenhaus Neuwerk

Am Donnerstag, 16. Dezember, bietet das Krankenhaus Neuwerk ein „Impfen für jedermann“ an. Zwischen 9 und 16 Uhr werden Erst-, Auffrischungs- und Booster-Impfungen mit dem Vakzin von Biontech verabreicht. Wer das Angebot nutzen möchte, muss telefonisch unter 02161 668 2451 (täglich zwischen 9 und 16 Uhr) einen Termin ausmachen. Für die Impfaktion ist die Klinik für die Impflinge nicht über den Haupteingang zu betreten, sondern über den Seiteneingang am Zugang Liebfrauenstraße.

  • Am 24. Dezember findet in der
    Imfpen in Rheurdt : Impfen an Heiligabend in Rheurdt
  • Am Freitag beginnen in Nordrhein-Westfalen die
    Corona-Pandemie : Viele Termine für Kinder in NRW-Impfzentren bereits vergeben
  • Seit dem 27. Dezember wird in
    Aktuelle Corona-Impfzahlen für Deutschland : Quote der Erstgeimpften steigt auf 76,7 Prozent - 1.872 neue Erstimpfungen in Deutschland

Impfen in den Kliniken Maria Hilf

Am kommenden Wochenende, 18. und 19. Dezember, organisieren die Kliniken Maria Hilf (Viersener Straße 450) Impfaktionen in den eigenen Räumlichkeiten – jeweils von 10 bis 15 Uhr. Am Samstag, 18. Dezember, werden Impfungen mit dem Vakzin von Biontech angeboten – wobei die Booster-Impfung frühestens fünf Monate nach der Zweitimpfung und nur für Impfwillige ab 18 Jahren möglich ist. Am Sonntag, 19. Dezember, wird ausschließlich das Vakzin von Moderna verimpft. Die Impflinge müssen also älter als 30 Jahre alt sein – und könnten frühestens fünf Monate nach der Zweitimpfung geboostert werden. Die Kliniken weisen darauf hin, dass gemäß der Corona-Schutzverordnung ein negatives Testergebnis (höchstens 24 Stunden alter Schnelltest oder 48 Stunden alter PCR-Test) für den Einlass benötigt wird. Termine können online unter www.mariahilf.de gebucht werden.

Impfen im Medicentrum

Am Sonntag, 19. Dezember, findet im Medicentrum Rheydt (Dahlener Str. 69) ein weiterer Impf-Aktionstag statt. Von 10 bis 20 Uhr impfen und boostern 25 Ärzte bis zu 4500 Patienten mit den Vakzinen von Moderna, Biontech und Johnson & Johnson. Von den Organisatoren heißt es aber, dass eine Impfung für Schwangere und Jugendliche unter 18 Jahren „aufgrund des erhöhten Beratungsbedarfs“ nicht möglich sei. Termine können online gebucht werden unter www.maxmo.de/impftag.

Impfen beim Arzt

Eine Übersicht zu den impfenden Ärzten in Mönchengladbach gibt es unter https://coronaimpfung.nrw/impfregister.

Impfen von Kindern

Diese Woche wird der Kinderimpfstoff von Biontech ausgeliefert. Viele Kinder- und Jugendärzte aus Mönchengladbach wollen dann nach Angaben ihrer Pressesprecherin zeitnah mit der Impfung der Fünf- bis Elfjährigen beginnen. Die Stadt bietet eine solche Aktion erstmals am Sonntag, 19. Dezember, an. Die Termine für diese und auch die nachfolgenden Impfaktionen im Dezember (immerhin 1440 Termine) waren mit Stand Montagmittag, 13. Dezember, gänzlich ausgebucht gewesen. Die Stadt will nach eigenen Angaben nach der Aktion am Sonntag prüfen, ob die Kapazitäten erhöht werden können. Impfstoff gebe es vorerst genug. Der hohe Aufklärungsbedarf bei Kinderimpfungen aber limitiere, wie viele Impfungen pro Tag durchgeführt werden können. Ferner gab die Stadt am Dienstagnachmittag bekannt, dass die Termine für Januar freigegeben wurden – und damit auch acht Mal 360 Termine für die Fünf- bis Elfjährigen. Diese können online unter https://www.terminland.eu/moenchengladbach-impft/online/KIT gebucht werden.

Weitere Impfangebote

Die Stadt gibt auch ihrer Internetseite eine Übersicht zu den Impfangeboten in Mönchengladbach: https://notfallmg.de/de/corona-impfung.

Info Es besteht keine Gewähr für die Vollständigkeit der aufgeführten Impfangebote.

Anm. d. Red. In einer früheren Version des Artikels fehlten das „Impfen im Sparkassenpark“ und die „Weiteren Impfangebote“. Beides haben wir ergänzt.

(capf)