1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: Die Infektionszahlen von Pfingsten 2021

Corona-Zahlen in Mönchengladbach (23. Mai 2021) : Inzidenz steigt am Pfingstwochenende leicht an

Von der 100er-Grenze, ab der die Bundesnotbremse greift, ist Mönchengladbach aber derzeit weit entfernt. Das Gesundheitsamt meldete am Wochenende 60 neue Fälle.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Mönchengladbach an Pfingstsonntag nur leicht gestiegen. Nach Berechnungen des Robert-Koch-Instituts lag dieser Wert, der für Lockerungen oder Verschärfungen relevant ist, bei 70,5. Erst ab 100 greift die Bundesnotbremse, dann müsste etwa Außengastronomie wieder schließen.

Am Wochenende registrierte das Gesundheitsamt in Mönchengladbach insgesamt 60 neue positive Nachweise. Damit waren am Sonntag 412 Gladbacher aktuell mit dem Coronavirus infiziert.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.713 Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 10.072 Personen nicht mehr infektiös. 229 Personen sind an oder mit Covid-19 gestorben.

Am Sonntag befanden sich 2.500 Personen in Quarantäne, davon werden 24 im Krankenhaus behandelt. Laut Divi-Intensivregister wurden am Sonntag (Stand 12 Uhr) fünf Patienten mit Covid-19 auf den Intensivstationen behandelt, davon wurde eine Person invasiv beatmet. Von den insgesamt 82 Betten für Erwachsene waren noch sieben frei.

(RP, angr)