1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 94. Todesfall und 108 Neuinfektionen

Corona in Mönchengladbach (Freitag, 18. Dezember) : 94. Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 und mehr als 100 Neuinfektionen

Eine Bewohnerin eines Pflegeheims ist nach Angaben der Stadt das 94. Todesopfer der Pandemie in Mönchengladbach. Die Frau, Geburtsjahrgang 1933, litt laut Gesundheitsamt an Vorerkrankungen.

Seit Beginn der Pandemie sind 74 Mönchengladbacher an Covid-19, weitere 20 mit Covid-19 gestorben. Im Krankenhaus wurden nach Angaben der Stadt am Freitagmorgen 69 Covid-Patienten behandelt.

Von 87 derzeit in den vier Akutkrankenhäusern im Stadtgebiet verfügbaren Betten für erwachsene Patienten waren laut Divi-Register am Morgen 30 mit Covid-Patienten belegt. 14 von diesen wurden invasiv beatmet. Elf Intensivbetten in Mönchengladbach waren noch frei.

Das Gesundheitsamt meldete am Freitagmorgen 108 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Da gegenüber dem Vortag 42 weitere Personen genesen sind, wird die Zahl der aktuell Infizierten in Mönchengladbach mit 1207 angegeben (Vortag: 1142).  Aktuell befinden sich 2548 Personen (Vortag: 2554) in Quarantäne

Die Sieben-Tage-Inzidenz bezifferte die Stadt auf 160,5. Damit stagniert dieser Wert momentan auf dem Niveau der beiden Vortage (159,4 / 160,9).

(RP)