1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 66 Neuinfektionen und Inzidenz bei 76,2 am Freitag, 9. April

Corona-Zahlen in Mönchengladbach (Freitag, 9. April 2021) : 66 Neuinfektionen und sinkende Inzidenz

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Freitag, 9. April, erneut gesunken. Die Stadt Mönchengladbach meldete allerdings 66 neue positive Nachweise mit dem Coronavirus. Das sind erneut mehr als am Vortag.

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach verzeichnete am Freitag, 9. April, 66 neue positive Nachweise des Coronavirus. Am Freitag waren 596 Personen in der Stadt mit dem  Virus infiziert.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 8655 (Vortag: 8589) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 7850 (Vortag: 7807) Personen nicht mehr infektiös. In Quarantäne waren 2400 (Vortag: 2337) Personen, davon wurden 39 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister lagen auf den Mönchengladbacher Intensivstationen insgesamt 18 Covid-19-Patienten, zehn unter invasiver Beatmung. Fünf Betten waren noch frei. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist erneut gesunken. Sie lag am Freitag bei 76,2.

(RP)