1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach 6. Dezember: Sieben-Tage-Inzidenz steigt

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Montag, 6. Dezember 2021) : Die drittniedrigste Sieben-Tage-Inzidenz in NRW

Obwohl der Sieben-Tage-Wert wieder sprunghaft gestiegen ist, weist Mönchengladbach eine der niedrigsten Inzidenzen im Land auf. Weiter liegen viele Corona-Patienten auf der Intensivstation.

83 Neuinfektionen hat das städtische Gesundheitsamt am Montag, 6. Dezember 2021 (Stand: 9 Uhr) für die Vitusstadt gemeldet. Damit steigt die Zahl der aktuell infizierten Mönchengladbacher auf 1330 (Vortag: 1284). 1459 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne (Vortag: 1443).

Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt sprunghaft auf 189,9. Am Sonntag lag diese noch bei 168,3 – war aber zuvor rapide (um 42) gesunken. Am Freitag wies das Robert-Koch-Institut (RKI) für Mönchengladbach noch eine Inzidenz von 210,3 aus.

Trotz des Anstiegs hat Mönchengladbach aktuell mit eine der niedrigsten Sieben-Tage-Inzidenzen in ganz NRW. Der Durchschnitt im Land liegt bei 290,3. Einzig Münster (Inzidenz von 136,9) und der Hochsauerlandkreis (188,0) haben aktuell niedrigere Werte als Mönchengladbach (189,9). Den höchsten Wert in NRW weist das RKI für den Oberbergischen Kreis (429,2) aus. Der Bundesschnitt ist sogar noch höher und liegt bei 441,9.

Laut Divi-Intensivregister (Stand: Montag, 6. Dezember 2021, 12.15 Uhr) werden in Mönchengladbacher Krankenhäusern 19 Corona-Patienten intensivmedizinisch behandelt. Sieben davon werden invasiv beatmet. Von den insgesamt 82 zur Verfügung stehenden Intensivbetten in der Stadt sind aktuell sieben frei. Der Anteil der Covid-19-Patienten an der Gesamtzahl der Intensivbetten liegt bei 23,17 Prozent.

  • Die Omikron-Variante des Coronavirus hat den
    Corona-Zahlen im Kreis Mettmann : Inzidenz sinkt leicht auf einen Wert von gut 255
  • Im Radevormwalder Sana Krankenhaus werden derzeit
    Corona-Pandemie : Zahl der Infizierten steigt in Radevormwald und Hückeswagen
  • Entwicklung der Pandemie : Corona-Inzidenz in NRW nähert sich bundesweitem Wert

Die landesweite Hospitalisierungsinzidenz weist das RKI am Montag mit 3,97 (Vortag: 4,07) aus. Deutschlandweit liegt der Wert bei 5,32.

Seit Beginn der Pandemie (im März 2020) sind in Mönchengladbach 17.454 Corona-Fälle bestätigt worden. 15.864 Personen gelten als nicht mehr infektiös. 260 Mönchengladbacher sind an oder mit Covid-19 gestorben.

(RP)