1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 53 Neuinfektionen am Montag, 9. November

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Montag, 9. November) : 53 Neuinfektionen am Montag

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldet am Montag, 9. November, 53 neue positive Nachweise des Coronavirus. Der Sieben-Tage-Wert liegt inzwischen bei 168,9 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in der vergangenen Woche.

Mit 53 neuen positiven Tests hat das städtische Gesundheitsamt am Montag, 9. November, im Vergleich zum Wochenende deutlich weniger Nachweise des Coronavirus verzeichnet. Am Sonntag waren es noch 102 positive Tests. Vor einer Woche fielen 64 Tests positiv aus.

Laut Mitteilung der Stadt waren 587 (Vortag: 583) Personen in Mönchengladbach mit dem Coronavirus infiziert. Seit März wurden 2405 Mönchengladbacher positiv getestet. Die Zahl der Genesenen ist seit Sonntag um 49 gestiegen. Insgesamt galten 1759 inzwischen wieder als genesen. Einige Mönchengladbacher konnten aus der Quarantäne entlassen werden. Am Montag mussten sich noch 1223 Personen (Vortag: 1251) abschotten. Davon werden 55 im Krankenhaus behandelt.

Laut dem Intensivregister der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) waren am Montagmittag knapp 26 Prozent der Intensivbetten in Mönchengladbach mit Covid-19-Patienten belegt. Von den 21 Corona-Intensiv-Patienten mussten 14 beatmet werden. Insgesamt sind laut DIVI noch 14 von 95 Intensivbetten frei.

Pro 100.000 Einwohner haben sich innerhalb der vergangenen sieben Tage 168,9 Mönchengladbacher neu mit dem Coronavirus infiziert.

(RP)