1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 52 Neuinfektionen und ein Todesfall am Freitag, 22. Januar

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 22. Januar) : Ein weiterer Todesfall und 52 Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach hat am Freitag, 22. Januar, 52 neue Corona-Infektionen verzeichnet. Eine weitere Mönchengladbacherin starb nach der Infektion mit dem Virus.

Das städtische Gesundheitsamt hat einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus bestätigt. Eine Frau (Jahrgang 1929) starb im Krankenhaus. Sie habe unter Vorerkrankungen gelitten und lebte vor ihrer Erkrankung in einem Pflegeheim. Seit Beginn der Pandemie verstarben 162 Menschen an oder mit Covid-19 in Mönchengladbach.

836 Mönchengladbacher waren laut Mitteilung des städtischen Gesundheitsamts am Freitag mit dem Coronavirus infiziert. 51 neue Nachweise sind seit dem Vortag hinzugekommen.

Seit März wurde das Virus bei 6697 (Vortag: 6645) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 5699 (Vortag: 5663) Personen bis Freitag wieder genesen. In Quarantäne befanden sich 1832 (Vortag: 1752) Personen. 70 davon wurden im Krankenhaus behandelt. 14 Covid-19-Patienten lagen am Freitagvormittag auf den Mönchengladbacher Intensivstationen, acht wurden invasiv beatmet, wie aus den Zahlen des Divi-Intensivregisters hervorgeht. Demnach waren am Vormittag noch acht Betten frei. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Freitag bei 88,1.