1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 384 Neuinfektionen, drei Covid-19-Intensivpatienten​

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 1. Juli 2022) : 384 Neuinfektionen – drei Covid-19-Intensivpatienten

Die Corona-Lage in Mönchengladbach entspannt sich nicht – wird allerdings auch nicht schlimmer. Die wichtigsten Werte im Überblick.

384 Neuinfektionen hat das städtische Gesundheitsamt am Freitag, 1. Juli, gemeldet. Das sind ähnlich viele wie an den beiden Vortagen (364 am Donnerstag und 371 am Mittwoch). Die Zahl der akut infizierten Mönchengladbacher steigt minimal auf 2790 (Vortag: 2747).

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Vitusstadt liegt laut Robert-Koch-Institut (RKI) aktuell bei 620,4 (Vortag: 610,8). Der bundesweite Durchschnitt liegt derzeit bei 682,7 (Vortag: 668,6) und der Landesschnitt bei 773,0 (Vortag: 782,4).

Laut Divi-Intensivregister werden aktuell (Stand: Freitag, 1. Juli, 13.18 Uhr) in Mönchengladbacher Krankenhäusern drei Covid-19-Patienten intensivmedizinisch behandelt, von denen einer invasiv beatmet wird. Neun der laut Divi 80 zur Verfügung stehenden Intensivbetten im Stadtgebiet sind frei. Das entspricht 11,3 Prozent. Landesweit sind 618 der 4937 Intensivbetten (also 12,5 Prozent) nicht belegt.

Die Hospitalisierungsrate für NRW gibt das RKI am Freitag tagesaktuell mit 8,01 an. Am Vortag wurde der Wert mit 6,85 gemeldet, durch Nachmeldungen aber nachträglich auf 8,9 korrigiert. Die bundesweite Hospitalisierungsrate liegt laut RKI aktuell bei 5,54 (Vortag: 5,18 gemeldet, auf 6,22 korrigiert).

  • Tuebingen 03.12.2020 Symbolbild: Negativer SARS-CoV-2 Rapid
    Neue Corona-Verordnung : Wer sich noch gratis auf das Coronavirus testen lassen kann
  • Corona-Pandemie in Mönchengladbach : So geht‘s mit den Impf- und Teststellen weiter
  • 13.01.2022, Bremen: In einem Testzentrum werden
    Pandemie in Mönchengladbach : Wieso die Stadt jetzt seltener Corona-Zahlen meldet

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 81.367 Corona-Fälle bei Mönchengladbachern nachgewiesen worden. In 78.241 Fällen gelten die Betroffenen als nicht mehr infektiös. 336 Bürger sind mit oder an Covid-19 gestorben.

(capf)