1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 38 Neuinfektionen am Donnerstag, 21. Januar

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Donnerstag, 21. Januar) : 38 Neuinfektionen und zwei weitere Tote

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus ist am Donnerstag, 21. Januar, auf 161 gestiegen. Das Gesundheitsamt meldete außerdem 38 Neuinfektionen in Mönchengladbach.

Zwei weitere Mönchengladbacher sind an und mit dem Coronavirus gestorben. Das bestätigte das Gesundheitsamt am Donnerstag, 21. Januar. Die Patienten (Jahrgang 1934 und 1961) starben laut Mitteilung der Stadt im Krankenhaus. Vorerkrankungen waren demnach bei beiden bekannt. Eine Person lebte vor ihrer Erkrankung in einem Pflegeheim. Seit Beginn der Pandemie verstarben 161 Menschen an oder mit Covid-19 in Mönchengladbach.

Weiter kamen 38 neue positive Nachweise des Virus hinzu. Insgesamt meldete die Stadt 821 akut infizierte Personen (Vortag: 810) in Mönchengladbach.

Seit März wurde das Virus bei 6645 (Vortag: 6607) Personen aus der Stadt nachgewiesen. Davon sind bis Donnerstag 5663 (Vortag: 5638) Personen wieder genesen. 1752 (Vortag: 1727) Personen waren in Quarantäne, davon wurden 64 im Krankenhaus behandelt. Nach Angaben des Divi-Intensivregisters wurden am Donnerstagvormittag 14 Covid-19-Patienten auf den Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt, acht davon unter invasiver Beatmung. Zehn Betten waren demnach noch frei. Neu infiziert haben sich innerhalb der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner 84,3 Patienten.

(RP)