1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 301 Corona-Tote seit Beginn der Pandemie

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Dienstag, 22. März 2022) : Stadt meldet 301. Corona-Toten seit Pandemiebeginn

Eine Patientin des Geburtenjahrgangs 1960 ist nach einer Corona-Infektion im Krankenhaus gestorben. Die aktuellen Werte im Überblick.

Das Gesundheitsamt hat einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Covid-19 – den 301. seit Beginn der Pandemie – gemeldet. Eine Patientin (Jahrgang 1960) ist den Angaben zufolge in einem Krankenhaus gestorben. Über mögliche Vorerkrankungen oder den Impfstatus machte die Stadt in der Meldung am Dienstag keine Angaben.

Weiter hat das Gesundheitsamt 348 neue Corona-Fälle registriert (Vortag: 167). Die Zahl der akut infizierten Mönchengladbacher sinkt am Dienstag dennoch auf 3633 (Montag: 3821, Sonntag: 4155, Freitag: 4160).

Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Vitusstadt bleibt auf einem ähnlichen Niveau wie an den Vortagen. Am Dienstag beziffert das Robert-Koch-Institut (RKI) den Wert mit 1057,5 (Vortag: 1054,8, Sonntag: 1065,6). Der Landesschnitt liegt mit 1416,2 (Vortag: 1404,1) und der Bundesschnitt mit 1733,4 (Vortag: 1714,2) deutlich höher. Nur sieben Städte oder Kreise in NRW weisen derzeit eine dreistellige Inzidenz auf. Essen hat mit 775,2 den niedrigsten Wert.

Laut Divi-Intensivregister werden aktuell (Stand: Dienstag, 22. März, 11.18 Uhr) zwölf Covid-19-Patienten in Mönchengladbacher Krankenhäusern intensivmedizinisch behandelt. Sechs davon werden invasiv beatmet. Zehn der laut Divi 82 zur Verfügung stehenden Intensivbetten (für Erwachsene) sind frei. Das entspricht 12,2 Prozent. Landesweit sind 12,9 Prozent der Intensivbetten (668 von 5189) nicht belegt.

  • Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in
    Corona-Pandemie in Mönchengladbach : Darum gibt es Unterschiede zwischen den Meldedaten von Stadt und RKI
  • Corona-Newsblog : Biontech will im Oktober zwei neue Impfstoffe ausliefern
  • Hinter jedem der 279 Todesfälle im
    Alter, Impfstatus, Vorerkrankungen : Mönchengladbachs 279 Corona-Tote

Die Hospitalisierungsrate für NRW gibt das RKI am Dienstag tagesaktuell mit 7,32 an. Am Vortag wurde ein Wert von 7,83 gemeldet, der nachträglich auf 8,93 korrigiert wurde. Der Bundesschnitt liegt aktuell bei 7,08 (Vortag: 7,36 gemeldet und durch Nachmeldungen auf 8,45 korrigiert).

Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 49.313 Corona-Fälle bei Mönchengladbachern bestätigt worden. In 45.379 Fällen gelten die Betroffenen als nicht mehr infektiös.

(capf)