1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 27 Neuinfektionen und steigende Inzidenz am Dienstag, 26. Januar

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Dienstag, 26. Januar) : Sieben-Tage-Wert erneut gestiegen

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist von Montag auf Dienstag, 26. Januar, noch einmal gestiegen. Das Gesundheitsamt der Stadt Mönchengladbach meldete am Vormittag 27 neue positive Nachweise des Coronavirus.

In Mönchengladbach waren am Dienstag, 26. Januar, noch 786 (Vortag: 796) Personen aus der Stadt mit dem Coronavirus infiziert. Das Gesundheitsamt  verzeichnete seit dem Vortag 27 neue positive Nachweise.

 Seit März wurde das Virus bei 6870 Personen aus der Stadt nachgewiesen. Davon sind 5922 (Vortag: 5885) Personen bereits genesen, heißt es in einer Mitteilung. In Quarantäne waren am Vormittag 1916 (Vortag:1849) Mönchengladbacher, davon wurden 65 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister wurden 13 Covid-19-Patienten am Vormittag auf den Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt, sechs unter invasiver Beatmung. Zehn Betten waren demnach am Dienstagvormittag noch frei. Der Wert der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner ist am Dienstag erneut gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag bei 106,5.

(RP)