1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 17 Neuinfektion, Inzidenz weiter unter 100

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Montag, 17. Mai) : 17 Neuinfektion – aber Lockerungen rücken näher

Das Gesundheitsamt der Stadt vermeldet für Montag 17 Neuinfektionen für Mönchengladbach. Die Inzidenz steigt geringfügig, bleibt aber am dritten Werktag infolge deutlich unter der 100er-Marke.

Das Gesundheitsamt der Stadt verzeichnet am Montag (Stand: 9 Uhr) 17 Neuinfektionen für Mönchengladbach. Damit sind aktuell 508 Personen in der Stadt mit dem SARS-CoV-2 Virus infiziert. Die vom Robert-Koch-Institut festgestellte Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Mönchengladbach bei 73,9 und damit am dritten Werktag infolge deutlich unter der 100er-Marke. Am Wochenende hatte der Inzidenz nur minimal geringer bei 73,6 gelegen.

Liegt die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen unter dem Wert, würden zahlreiche Einschränkungen in Mönchengladbach nach zwei weiteren Werktagen aufgehoben: Unter anderem darf die Außengastronomie wieder öffnen, die Ausgangssperre fehlt weg und im privaten und öffentlichen Raum dürfen sich wieder fünf Personen aus zwei Haushalten plus Kinder unter 14 Jahren treffen. Weiter wären auch Besuche von Museen, Kunstausstellungen und Galerien nach vorheriger Terminbuchung wieder möglich sowie auf Sportanlagen im Freien wieder kontaktfreier Sport mit bis zu 20 Personen erlaubt. Bleibt die Inzidenz in Mönchengladbach weiter unter der 100er-Marke, würden diese Lockerungen ab Freitag in Kraft treten.

  • Die Kita Jörgensgasse wurde zum zweiten
    Inzidenzwert weiter unter 100 im Kreis : Lockerungen vielleicht ab Freitag
  • Thomas Krucza von der Trafostation startet
    Lockerungen in Neuss : Öffnungen ab Pfingstmontag möglich
  • Aktuelle Corona-Fallzahlen : 101 Neuinfektionen in NRW erfasst, 297 Erkrankte in den Kliniken

Seit März 2020 wurde das Virus bei 10.532 (Vortag: 10.515) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 9.795 (Vortag: 9.737) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 3.131 (Vortag: 3.162) Personen in Quarantäne, davon werden 27 im Krankenhaus behandelt.

Laut Divi-Intensivregister wurden am Montagvormittag (Stand: 10 Uhr) sieben Covid-Patienten auf Mönchengladbacher Intensivstationen behandelt, keiner davon musste invasiv beatmet werden. Vier der 82 Intensivbetten für Erwachsene in Mönchengladbach waren noch frei.

(RP, dbr)