1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 136 Neuinfektionen, Inzidenz steigt stark am Donnerstag, 15. April

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Donnerstag, 15. April 2021) : Inzidenz steigt deutlich – 136 Neuinfektionen

Die Stadt meldete am Donnerstag 136 eue positive Nachweise auf das Coronavirus. Damit steigt auch die Sieben-Tage-Inzidenz stark an.

Die Stadt Mönchengladbach hat am Donnerstag, 15. April (Stand: 9 Uhr), 136 neue positive Nachweise mit dem Coronavirus gemeldet. Das ist die höchste Anzahl an Neuinfektionen seit dem 26. Dezember. Laut Stadtsprecher Wolfgang Speen gab es für den Anstieg der Neuinfektionen aber keinen Schwerpunkt. Sie seien breit gestreut. Aktuell sind 688 Personen in Mönchengladbach mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt auch die Sieben-Tage-Inzidenz in Mönchengladbach weiter an, sie lag Donnerstagmorgen bei 145,6 (Vortag 123,4). Es ist der höchste Stand seit dem 11. Januar.

Seit März 2020 wurde das Virus bei 8993 (Vortag: 8857) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 8094 (Vortag: 8057) Personen nicht mehr infektiös. Aktuell befinden sich 2657 (Vortag: 2582) Personen in Quarantäne, davon werden 49 im Krankenhaus behandelt.

(RP)