1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Comet Cine Center Mönchengladbach öffnet nach Lockdown wieder

Wiedereröffnung Kino Mönchengladbach : Comet Cine Center kehrt aus Lockdown zurück

Nach sieben Monaten Pause ist der Neustart des Kinos an der Viersener Straße für den 1. Juli geplant. Beim Besuch sind aber weiter einige Corona-Regeln zu beachten.

Seit dem 2. November ist im Comet Cine Center an der Viersener Straße in Mönchengladbach kein Film mehr über die Leinwand gelaufen und kein Popcorn mehr über die Theke gegangen. Über ein halbes Jahr musste der Kino-Betrieb aufgrund der Corona-Pandemie ruhen. Am 1. Juli nun, ein Donnerstag, kehrt auch das Comet Cine Center aus dem Lockdown zurück. Theoretisch wäre der Kinobesuch laut NRW-Verordnung und aufgrund der sinkenden Infektionszahlen sowie den stufenweisen Lockerungen sogar schon ab dem 28. Mai erlaubt gewesen. Doch so kurzfristig war die Öffnung im Comet Cine Center nach der langen Pause nicht möglich.

„Das Problem ist, dass die Verleiher noch nicht tätig sind. Und mit alten Filmen das Programm zu füllen, macht keinen Sinn“, sagte Frank Janssen, Geschäftsführer des Kinos, damals. Auch Lebensmittel für die Theke fehlten noch, rund vier Wochen bräuchten er uns sein Team, um das Kino auf den Neustart vorzubereiten. Das ist am 1. Juli abgeschlossen.

Ein Negativtest wird dabei für den Kinobesuch künftig nicht benötigt, einige Schutzregeln gelten aber nach wie vor, wie beispielsweise die Einhaltung des Mindestabstands: Es wird separate Ein- und Ausgänge im Kino geben, im Foyer und an den Kassen werden Bodenkennzeichnungen an die Abstandsvorgaben erinnern.

  • Das Team macht vor, wie die
    Kultur in Remscheid : Neustart im Teo Otto Theater
  • Frank Janssen will zum 1. Juli
    Kempener Lichtspiele : Kino öffnet wieder nach Corona-Pause
  • Weniger gedrängt als hier 2018 wird
    Karten ab sofort im Vorverkauf : Freiluft-Kino im Spaßbad Hexenland

Weiterhin ist auch das Tragen eines Mund-Nasenschutzes im gesamten Kino vorgeschrieben. Einzige Ausnahme: Auf dem Sitzplatz darf die Maske vorübergehend für den Verzehr von Speisen abgenommen werden. Außerdem werden die Kontaktdaten der Besucher zur Rückverfolgung gesammelt. Das Kino bittet zudem, Tickets bestenfalls kontaktfrei vorab online zu kaufen. Trotzdem werden die Kassen im Kino geöffnet sein.

Im Programm stehen einige neue Filme, dessen Start sich pandemiebedingt verschoben hat, wie beispielsweise der Disney-Film „Cruella“ über die Modehexe aus „101 Dalmatiner“ oder die deutsche Komödie „Catweazle“ mit Otto Waalkes. Es werden aber auch noch Filme gezeigt, die bereits vor dem Lockdown anliefen, aber nur kurz im Kino zu sehen waren – dazu zählen Filme wie „Jim Knopf und die wilde 13“ oder der Animationsfilm „Drachenreiter“.