Mönchengladbach: Boulebahn wird mit einem französischen Fest eröffnet

Mönchengladbach : Boulebahn wird mit einem französischen Fest eröffnet

Die im Rahmen des Projektes "Wohnumfeldverbesserung bei bürgerschaftlichem Engagement" von der Stadt geförderte Boulebahn auf dem Maarplatz konnte nun fertiggestellt werden. Die finanzielle Unterstützung für solche Projekte setzt eine entsprechende Eigenleistung der Bürger vor Ort voraus, die hier von der Bürgerinitiative Geneicken (BIG) erbracht wird.

Die Anlage fügt sich sehr schön in den von alten Platanen eingerahmten Platz ein und macht ihn als Aufenthaltsort noch einmal attraktiver. Sie soll noch vervollständigt werden durch eine solide Hinweistafel, auf der die wichtigsten Regeln des Boulespiels erklärt werden. Erfreulicherweise konnte die Stadtsparkasse, Geschäftsstelle Geneicken, als Sponsor für dieses Schild gewonnen werden.

Damit leistet die Bürgerinitiative einen weiteren Beitrag zur Aufwertung des Maarplatzes: Neben dem mittlerweile traditionellen Tuckelfest (in diesem Jahr am 23. August), dem alljährlichen Weihnachtsbaumfest (1. Advent) und dem Freitagsstammtisch soll die Boulebahn dazu beitragen, dass der malerische Platz, der von Mitgliedern der BIG gepflegt wird, noch stärker als ein Zentrum sozialer Begegnung in der Honschaft genutzt wird.

Die BIG plant für Samstag, 30. Mai, ab 15 Uhr, eine kleine Einweihungsfeier mit einem Bouleturnier, das von Bezirksvorsteherin Barbara Gersmann eröffnet wird. Neben weiteren Gästen aus Verwaltung und Politik sind vor allem auch die Bürger eingeladen, mit der BIG bei einem Gläschen Rotwein oder Pastis, etwas Käse und Baguette zu feiern und etwas französisches Flair auf dem Platz zu verbreiten. Interessenten für das Boulespiel können sich bei der BIG anmelden: b.i.geneicken@gmx.de. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt. Bei zu großer Anmeldezahl entscheidet das Los.

(RP)