1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Unfall in Mönchengladbach-Hardt: Auto gerät in Flammen und Fahrer stirbt

Toter ist identifiziert : 51-Jähriger stirbt bei Autounfall in Mönchengladbach

Das Fahrzeug kollidierte mit einem abgestellten Lkw und ging in Flammen auf. Der Fahrer des Pkw kam ums Leben. Mittlerweile ist der Tote identifiziert worden.

Bei einem Unfall auf der Hardter Landstraße ist am Freitagmorgen ein Mensch gestorben. Wie die Polizei mitteilte, war die Person mit dem Auto gegen 9.30 Uhr von Hardt in Richtung Rheindahlen unterwegs, als der Wagen plötzlich über die Gegenfahrbahn auf einen Park- und Grünstreifen fuhr und mit einem dort abgestellten Lkw frontal kollidierte.

Die Wucht des Zusammenpralls sei so stark gewesen, dass der Pkw erheblich beschädigt wurde und in Flammen aufging, wie Polizeisprecher Wolfgang Röthgens unserer Redaktion sagte. Der Fahrer des Wagens starb noch am Unfallort. „Es ist gut möglich, dass der Aufprall schon todesursachlich war“, meinte der Polizeisprecher. Der Wagen brannte völlig aus.

Weil der Fahrer nicht geborgen werden konnte, blieb seine Identität zunächst unbekannt. Über die Haltersuche konnte die Polizei ermitteln: Es handelt sich um einen 51-jährigen Mann. Geklärt werden muss noch, warum der Wagen plötzlich über die Gegenfahrbahn auf den Lkw zufuhr. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei waren auf der Hardter Landtstraße zum Unfallzeitpunkt keine weiteren Verkehrsteilnehmer unterwegs, die als Zeugen in Betracht kommen.

  • Polizeihauptkommissar Stefan Twelker (2.v.r.) bedient den
    Polizei im Rhein-Kreis Neuss : Neue Lasertechnik für die Polizei
  • Eine Drohne der Polizei fliegt vor
    Bei Straftaten und Unfällen : Polizei NRW setzt ab kommendem Jahr Drohnen ein
  • Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild)-
    Unfall in Düsseldorf : E-Scooter-Fahrer bei Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt

Zur genauen Klärung der Unfallursache wurde ein Verkehrsunfallaufnahme-Team aus Düsseldorf angefordert, das den Ort mit einer Drohne und 3D-Lasertechnik untersuchte.

Der Fahrer des Lkw, der zum Umfallzeitpunkt im Fahrzeug saß, wurde von Notfallseelsorgern betreut. Die Hardter Landstraße blieb für mehrere Stunden gesperrt.

Das ausgebrannte Auto wurde von der Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an.