Polizei in Mönchengladbach: Mann stiehlt Bierdose und schlägt Detektivin

Drogeriemarkt in Mönchengladbach: Mann stiehlt Bierdose und schlägt Ladendetektivin

Als ein Mann am Wochenende beim Diebstahl einer Bierdose in einem Mönchengladbacher Drogeriemarkt erwischt wird, schlägt er um sich. Als die Polizei ihn durchsucht, findet sie weiteres Diebesgut.

Gegen einen 32-Jährigen ist am Wochenende ein Strafverfahren wegen Diebstahls, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet worden. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, hatte der Mann am Samstagnachmittag eine Ladendetektivin (46) in einem Drogeriemarkt im Mönchengladbacher Hauptbahnhof beschimpft und geschlagen.

Nachdem der 32-Jährige eine Bierdose aus dem Ladenregal genommen hatte und ohne zu bezahlen die Drogerie verlassen wollte, war er von der Ladendetektivin am Ausgang gestellt worden. Als die Frau ihn festhielt, versuchte er sich loszureißen, indem er nach der Detektivin schlug. Ein Kunde eilte der 46-Jährigen zur Hilfe. Zusammen hielten sie den aggressiven Mann bis zum Eintreffen der Bundespolizisten fest.

Während die Beamten versuchten, den Sachverhalt aufzuklären, beleidigte der 32-jährige Deutsche die Detektivin mit „polnische Hure“. Auf der Dienststelle wurde bei dem Mann weiteres Diebesgut gefunden. Ein verpacktes Parfum wurde beschlagnahmt. Die Ladendetektivin klagte über Schmerzen im Handgelenk und suchte einen Arzt auf.

(ots)
Mehr von RP ONLINE