1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Auffahrunfall: Motorradfahrerin auf A 61 lebensgefährlich verletzt

Auffahrunfall : Motorradfahrerin auf A 61 lebensgefährlich verletzt

Die Frau aus Voerde musste nach einem Auffahrunfall mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden. Der Verkehr staute sich auf bis sieben Kilometer.

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagmittag auf der A 61 bei Mönchengladbach hat sich eine 39-jährige Kradfahrerin so schwer verletzt, dass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste. Wie die Autobahnpolizei mitteilte, schwebt die Frau in Lebensgefahr.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen der befuhr ein 41-jähriger Sattelzugfahrer aus den Niederlanden die A 61 in Fahrtrichtung Venlo. In Höhe der Anschlussstelle Nordpark wechselte er von dem rechten auf den linken Fahrstreifen. Zur selben Zeit befuhren ein 49-Jähriger und eine 39-Jährige mit ihren Krafträdern der Marke Kawasaki den linken Fahrstreifen. Der 49-Jährige musste aufgrund des Fahrstreifenwechsels des Sattelzugs stark abbremsen, woraufhin die Motorradfahrerin ihm auffuhr und stürzte. Die 39 Jahre alte Frau aus Voerde schleuderte über den Mittelstreifen und verletzte sich lebensgefährlich. Ein Rettungshubschrauber flog sie in eine Klinik.

Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeführt. Es kam zu Staus bis zu sieben Kilometern Länge.

(gap)