1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Motorradfahrer kollidiert mit Rettungswagen, Motorradpolizist mit Pkw in Mönchengladbach

Zwei Motorradfahrer in Mönchengladbach verletzt : Unfälle mit Rettungswagen und Polizei-Motorrad

Erst wurde am Samstagnachmittag (14. August) ein 26-jähriger Motorradfahrer bei der Kollision mit einem Rettungswagen schwer verletzt. Auf dem Weg zu diesem Unfallort verunglückte wenig später ein 52-jähriger Kradfahrer der Polizei.

Zwei verletzte Motorradfahrer sind die Bilanz zweier zusammenhängender Unfälle am Samstagnachmittag: Zunächst kollidierte gegen 16 Uhr ein 26-jähriger  Motorradfahrer im Bereich der Kreuzung Marienburger Straße/ Lindenstraße in Windberg mit einem Rettungswagen. Der hatte eine Patientin an Bord und war  mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf einer Einsatzfahrt. Der Motorradfahrer wurde laut Feuerwehr unter dem Rettungswagen eingeklemmt.

Nur kurz danach krachte es nicht weit entfernt erneut: Von der Leitstelle der Polizei alarmiert, war auch ein 52-jähriger Polizist mit seinem Dienstmotorrad auf dem Weg zu der Unfallstelle. Er fuhr mit Martinshorn und Blaulicht in den Kreuzungsbereich Kaldenkirchener Straße/ Schürenweg ein. Wie die Polizei mitteilt, befand er sich unabhängigen Zeugen zufolge in der Mitte der Kreuzung und war gerade wieder losgefahren, als es zum Zusammenstoß mit einem Auto kam. Das war den Angaben zufolge an einem anderen, wartenden Pkw vorbei in die Kreuzung eingefahren und mit dem Motorradpolizisten kollidiert.

  • Der 22-Jährige musste in ein Krankenhaus
    Unfall in Xanten : 22-jähriger Motorradfahrer verletzt
  • Kollision mit Auto : Motorrad-Polizist bei Unfall in Mülheim schwer verletzt
  • In Kempen stießen am Donnerstagnachmittag zwei
    Zusammenstoß in Kempen : Zwei Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Der 26-jährige Motorradfahrer erlitt schwere Verletzungen, wurde am Unfallort versorgt  und danach stationär in ein ein Krankenhaus eingeliefert. Auch der 52-jährige Polizist mit Motorrad wurde nach Erstversorgung stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Die Besatzung des Rettungswagens blieben unverletzt. Auch die Patientin erlitt laut Polizei durch den Zusammenprall kleine weiteren Verletzungen. Sie wurde mit einem anderen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt etwa 10.000 Euro.

Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und Unfallaufnahme wurden beide Kreuzungen gesperrt. Die Aufnahme des Unfalls mit dem Polizisten auf dem Motorrad übernahmen Polizisten aus Viersen. Die Ermittlungen zu den Unfällen dauern an.