Mönchengladbach: Wohnung in Eicken nach Feuer unbewohnbar

Brand in Eicken : Wohnung nach Feuer unbewohnbar

Bei einem Brand in der Goethestraße wurden sieben Personen leicht verletzt. Die Feuerwehr musste einige Bewohner mit einer Drehleiter aus dem Haus retten.

Bei einem Wohnungsbrand am Samstagmorgen in Eicken sind sieben Anwohner durch Rauch leicht verletzt worden. Die Polizei war um 5.18 Uhr zum Einsatz an der Goethestraße gerufen worden. Dort brannte es in einem Mehrfamilienhaus. Drei Bewohner standen auf Balkonen und an einem offenen Fenster und machten auf sich aufmerksam. Dichter Rauch war bereits ins Treppenhaus gedrungen.

Die Feuerwehr rettete die drei Bewohner mithilfe einer Drehleiter von den Balkonen und vom Fenster. Zwei andere Bewohner hatten das Gebäude rechtzeitig verlassen und wurden von der Rettungswagenbesatzung notfallmäßig versorgt. Zwei weitere Personen hatten ebenfalls Rauch eingeatmet, sodass insgesamt sieben Menschen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht wurden.

Ein mit Pressluftatmern ausgerüsteter Trupp konnte den Brand rasch löschen und somit eine Ausbreitung des Feuers verhindern. Ein weiterer Trupp mit Pressluftatmern kontrollierte das Treppenhaus und suchte nach weiteren Personen.

Mit einem Hochleistungslüfter befreiten die Feuerwehrleute das Gebäude vom Brandrauch. Die Brandwohnung ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

(mre)
Mehr von RP ONLINE