1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Wahlplakat in Rheydt angezündet – Tatverdächtige gestellt​

Dritter Vorfall dieser Art in Mönchengladbach : Wahlplakat in Rheydt angezündet – Tatverdächtige gestellt

Schon wieder wurde eine Wahlplakat in Mönchengladbach angezündet. Dieses Mal aber konnte die Polizei drei der vier Tatverdächtigen stellen.

An der Limitenstraße haben am Donnerstagabend ein Erwachsener (21), zwei Jugendliche (13 und 15) und ein noch nicht identifizierter weiterer Jugendlicher ein Wahlplakat angezündet. Das meldet die Polizei.

Zeugen, die in der Nähe wohnen, beobachteten die Tat und verständigten die Polizei. Die Beamten stellten den 21-Jährigen und den 13-Jährigen am Tatort. Der 15-Jährige sowie ein vierter nur dem Vornamen nach bekannter Jugendlicher hatten sich bereits entfernt.

Laut Zeugen rissen die Verdächtigen gemeinsam das Wahlplakat, das in der Nähe eines Geschäfts angebracht war, herunter und steckten es in Brand. Das Feuer zog eine Schaufensterscheibe in Mitleidenschaft.

Die Polizisten nahmen den 13-Jährigen mit zur Wache, von wo sie ihn durch einen Erziehungsberechtigten abholen ließen. Die drei Strafmündigen erwartet eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung.

Es ist nicht der erste Fall dieser Art in jüngster Vergangenheit. Anfang Mai sind jeweils mitten in der Nacht Wahlplakate angezündet worden. Zeugen meldeten die Vorfälle. Es konnten aber keine Verdächtigen gestellt werden.

(gap)