Mönchengladbach: Versuchter Raub mit Messer

Messerangriff in Möncehngladbach : Versuchter Raub mit Messer

Als der 17-Jährige seine Wertsachen nicht herausgeben wollte, traten und schlugen vier Männer auf ihn ein. Das Opfer wurde leicht verletzt.

In der Nacht zu Samstag ist ein 17-Jähriger an der Volksgartenstraße Opfer eines versuchten Raubüberfalls geworden. Er war gegen 2.30 Uhr mit dem Fahrrad unterwegs, als er eine Gruppe von vier Männern passierte. Laut Polizei liefen sie hinter ihm her, stießen ihn in einer Hauseinfahrt vom Rad und verlangten Geld. Einer der Täter zückte ein Messer. Als der 17-Jährige seine Wertsachen festhielt, schlugen und traten die Männer auf ihn ein. Auf Hilferufe hin öffnete ein Anwohner die Tür, die vier Männer flüchteten. Zeugen verfolgten sie noch bis zur Carl-Diem-Straße. Der 17-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die Männer sollen alle um die 20 Jahre alt, von „deutschem Typ“ und etwa 1,75 Meter groß sein. Einer trug einen Kapuzenpullover und eine Bauchtasche. Hinweise an die Polizei unter 02161 290.

(gap)