1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Unfallfahrer flieht und lässt Verletzte zurück

Polizei Mönchengladbach sucht Zeugen : Unfallfahrer flieht und lässt Verletzte zurück

Bei einem Verkehrsunfall waren zwei Autos im Stadtteil Westend zusammengeprallt. Eines der Unfallfahrzeuge erfasste dabei noch eine 17-jährige Fußgängerin. Der Unfallverursacher flüchtete und ließ die Verletzten zurück. Die Polizei Mönchengladbach sucht Zeugen.

Nach einem Verkehrsunfall mit Flucht, bei dem am Mittwoch, 27. Mai, gegen 7.40 Uhr im Stadtteil Westend eine Fußgängerin verletzt worden ist, sucht die Polizei Mönchengladbach nach dem Fahrer eines schwarzen Kleinwagens, vermutlich der Marke Chevrolet oder Fiat.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei lief der Unfall an der Kreuzung Burggrafenstraße / Luisenstraße / Hehner Straße so ab: Ein 48-jähriger Autofahrer war auf der Luisenstraße unterwegs und fuhr bei Grün in den Kreuzungsbereich, als - aus seiner Sicht von links kommend, auf der Burggrafenstraße aus Richtung Aachener Straße in Richtung Waldnieler Straße fahrend - der schwarze Kleinwagen trotz Rotlicht über die Kreuzung fuhr. Der Smart stieß mit seiner Front gegen die rechte Seite des schwarzen Kleinwagens. Dessen Fahrer erfasste dann mit seinem Wagen (vermutlich mit dem Außenspiegel) noch eine 17-jährige Fußgängerin, die gerade die Burggrafenstraße überquerte. Sie erlitt leichte Verletzungen. Der Unfallverursacher fuhr weiter, flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden und die Personen zu kümmern.

Die Polizei Mönchengladbach bittet um Hinweise - insbesondere auf den vermutlich an der rechten Seite frisch beschädigten schwarzen Kleinwagen - unter der Rufnummer 02161 290.

(RP)