Unfall in Mönchengladbach Motorradfahrer bei Überholversuch schwer verletzt

Mönchengladbach · Ersten Ermittlungen zufolge wollte ein Autofahrer abbiegen, als der 53-jährige Kradfahrer zum Überholen ansetzte. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei ermittelte zur Unfallursache. (Symbolbild)

Die Polizei ermittelte zur Unfallursache. (Symbolbild)

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Bei einem Verkehrsunfall auf der Karlstraße ist ein 53-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt worden. Ein 57-jähriger Autofahrer blieb unverletzt. Das meldete die Polizei Mönchengladbach am Sonntagabend, 17. September 2023.

Der Unfall ereignete sich demnach gegen 17.40 Uhr am selben Tag. Die beiden Unfallbeteiligten waren auf der Karlstraße in Richtung Wetschewell unterwegs. Laut Polizei wollte der Autofahrer mit seinem BMW links in eine Grundstückseinfahrt einbiegen. Gleichzeitig setzte der Motorradfahrer dazu an, ihn links zu überholen. Dabei kollidierten die beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich Verletzungen zu, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Das Motorrad – ebenfalls eine Maschine der Marke BMW – rutschte über die Straße und in einen geparkten Volkswagen, der dadurch beschädigt wurde. Rettungskräfte versorgten den 53-Jährigen vor Ort und brachten ihn anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der 57-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Der BMW war allerdings nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort