Mönchengladbach: Unfall auf A46 - Schwerverletzter stirbt im Krankenhaus

Nach Unfall auf A46 bei Mönchengladbach : Schwer verletzter 52-jähriger Erkelenzer stirbt im Krankenhaus

Der Erkelenzer, der am Neujahrstag bei einem Unfall auf der A46 schwer verletzt wurde, ist gestorben. Die Polizei sucht weiter nach zwei Personen, die vom Unfallort geflohen waren.

Der 52-jährige Fahrer des Ford Mondeo, der am 1. Januar in einen schweren Unfall auf der A46 verwickelt war, ist am Montag im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen, wie die Polizei mitteilt. Am Mittag des 1. Januar war es auf der A46 bei Mönchengladbach zu einer Kollision zweier Fahrzeuge gekommen, der Fahrer des anderen Fahrzeugs und einer seiner Beifahrer waren, vermutlich ebenfalls schwer verletzt, vom Unfallort geflohen.

Die Fahndungsmaßnahmen hinsichtlich des flüchtigen Fahrers und seines Beifahrers dauern an. Eine Ermittlungskommission ermittelt auf Hochtouren. Wer Hinweise zum Unfallhergang geben kann, melde sich bitte bei der Polizei unter 0211 8700.

(chal)