1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Unbekannte setzen fahrendes Auto in Brand

Neujahrsmorgen in Mönchengladbach : Unbekannte setzen fahrenden Opel Astra in Brand

Am Auto entstand ein Totalschaden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Verbindung mit Sachbeschädigung ein.

Die Polizei sucht Zeugen nach einem Vorfall am Neujahrsmorgen: Ein Mönchengladbacher fuhr an diesem Tag gegen 1.10 Uhr mit seinem Opel Astra über die Oststraße in Richtung Korschenbroicher Straße, als er plötzlich Flammen bemerkte, die aus seinem Motorraum schlugen. Er hielt sofort an und alarmierte die Feuerwehr.

Der Brand im Motorraum des Autos konnte gelöscht werden, dennoch entstand ein hoher Sachschaden bzw. Totalschaden durch Flammen und Verrußung in Höhe von geschätzten 10.000 Euro. Den ebenfalls alarmierten Polizisten gegenüber gab der Mönchengladbacher an, dass er wohl unmittelbar zuvor über etwas gefahren sei, als plötzlich das Feuer entfacht wurde.

Ein Zeuge berichtete, dass er zwei Männer auf dem Gehweg gesehen hatte, die gezielt einen Gegenstand vor den vorbeifahrenden Wagen warfen, woraufhin dieser unmittelbar Feuer fing. Beide Männer flüchteten daraufhin zu Fuß in Richtung der Korschenbroicher Straße, wobei zur Beschreibung lediglich angegeben werden kann, dass einer von ihnen eine helle Jogginghose trug.

  • Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr stehen vor dem
    Großeinsatz der Feuerwehr : Brand im Batterieraum der Santander-Bank in Mönchengladbach
  • Großeinsatz der Feuerwehr : Brand im Batterieraum der Santander-Bank in Mönchengladbach
  • Feuerwehreinsatz an Kita : Junge in Mönchengladbach klemmt mit Finger an Bobby Car fest

Die Polizei leitete ein Strafverfahren gegen Unbekannt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr in Verbindung mit Sachbeschädigung ein. Weitere Zeugen und Hinweisgeber gebeten, sich bei der Polizei unter Telefon 02161-290 zu melden.

(gap)