Mönchengladbach: Trio wollte gestohlenen Laubbläser verkaufen

Hardt : Trio wollte gestohlenen Laubbläser verkaufen

Die Männer saßen in einem Auto mit gestohlenen Kennzeichen und hatten drogentypische Utensilien dabei.

Das hatten sich die drei Männer (27/27/29) sicher anders vorgestellt: Statt einen neuwertigen Laubbläser zu verkaufen, sind sie jetzt zumindest fürs Erste um ein Auto, zwei Kennzeichen und einen Laubbläser  ärmer. Zeugen hatten am Montag gegen 15.10 Uhr ein verdächtiges Fahrzeug auf der Vorster Straße gemeldet. Dazu gehörige Männer versuchten wohl, einen neuwertigen Laubbläser zu verkaufen. Als die Polizisten die Kennzeichen des Peugeots überprüften, fanden sie heraus, dass diese gestohlen waren. Der Fahrer (27) hatte keine Papiere dabei und machte auch keine Angaben dazu. Der Ausgang erster Tests zur Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit führte zu dem dringenden Verdacht, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehen könnte. Polizeilich war er in der Vergangenheit bereits in Erscheinung getreten. In dem Fahrzeug fanden die Beamten einen neuwertigen Laubbläser, der als gestohlen gemeldet ist. Die beiden anderen Männer hatten drogentypische Utensilien, aber keine Betäubungsmittel dabei. Dem 27-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Pkw, Kennzeichen und Laubbläser stellten die Polizisten sicher. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

(gap)
Mehr von RP ONLINE