Mönchengladbach: Trickdiebe geben sich als Telekom-Mitarbeiter aus

Mönchengladbach : Trickdiebe betrügen 91-Jährige

Es hört nicht auf: Schon wieder ist ein älterer Mensch Opfer von Trickdieben geworden. Dieses Mal war es am vergangenen Donnerstag eine Seniorin, die an der Hovener Straße wohnt.

Wie die Polizei meldete, klingelten zwei Männer am Donnerstag um 14.15 Uhr bei der 91-Jährigen. Sie gaben vor, von der Telekom zu kommen und die Steckdosen in ihrer Wohnung zählen zu müssen. Kaum waren sie in den Räumen der älteren Frau, gingen sie in unterschiedliche Richtungen. Die ältere Frau konnte sie nicht mehr im Blick behalten. Nachdem die Trickdiebe wieder verschwundenen waren, bekam die Geschädigte einen Anruf. Wieder gab sich der Anrufer als Telekom-Mitarbeiter aus und gaukelte vor, dass man ihr ein Guthaben von 500 Euro auf das Konto überweisen könne und dafür nun die PIN-Nummer ihrer Bankkarte bräuchte. Diese gab sie glücklicherweise nicht heraus. Erst weitere Stunden später bemerkte die 91-jährige Frau, dass ihre Geldbörse fehlte, in der sich neben Geld auch ihr Personalausweis und ihre EC-Karte befanden. Dann stellte sie auch fest, dass hochwertiger Schmuck aus ihrem Schlafzimmer entwendet worden war. Die Männer waren etwa 30 Jahre alt, 170 cm groß und hatten dunkelblonde kurze Haare. Die Polizei sucht Zeugen, die Beobachtungen im Bereich der Hovener Straße gemacht haben. Hinweise: Tel. 02161 290.

(ots)
Mehr von RP ONLINE