1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Trickdiebe bestehlen zwei Seniorinnen

Mönchengladbach : Trickdiebe bestehlen zwei Seniorinnen

In einem Fall gaben sich die Täter als Polizisten aus und erbeuteten Schmuck und Münzen einer 78-Jährigen. Im anderen Fall wendeten zwei Frauen den Glas-Wasser-Trick an, um an die Wertsachen einer 83-Jährigen zu kommen.

Die Polizei wiederholt eindringlich ihre Warnung an die Bevölkerung: Erneut hat es in den vergangenen Tagen und auch am Donnerstag – verteilt über das Stadtgebiet – eine Vielzahl von Anrufen „falscher Polizeibeamter“ gegeben, in denen gutgläubige, vor allem ältere Menschen dazu verleitet werden sollten, aufgrund von angeblichen Straftaten in ihrem Umfeld Auskünfte über ihre Wertsachen zu geben und diese später an die Anrufer auszuhändigen.

Die dreisten Täter waren in der  Nacht zum Donnerstag in einem Fall erfolgreich. Gegen 21 Uhr hatte das Telefon bei einer 78-jährigen Frau in Odenkirchen geklingelt. Die Anrufer – ein Mann und eine Frau – gaben sich als „die Polizei“ aus, sprachen von einem Einbruch in der Nähe und behaupteten, auch die Wohnung der Frau stehe auf einer Liste ins Auge gefasster Einbruchsorte. In einem etwa dreistündigen Telefongespräch forderten die „falschen Polizisten“ schließlich die 78-Jährige auf, Schmuck und Münzen in eine Tasche zu packen und aus einem Fenster zu werfen. Die Frau leistete dem Folge. Doch statt Polizisten waren es Straftäter, die mit der wertvollen Beute in einer dunkelblauen, handelsüblichen Longchamp-Tasche flüchteten.

Und auch mit einem anderen Trick machten Täter in der Stadt Beute: Opfer in diesem Fall: eine 83-jährige Frau.  Sie hatte sich laut Polizei auf ihrem Balkon in Rheydt aufgehalten, als sie von zwei jungen Frauen angesprochen worden war. Die beiden gaben vor, die 83-Jährige vom Einkaufen in einem nahegelegenen Markt her zu kennen. Außerdem baten sie um ein Glas Wasser für eine der beiden jungen Frauen, die schwanger sei. Die 83-Jährige ließ die beiden schließlich in die Wohnung und holte auch das gewünschte Glas Wasser. Nachdem die jungen Frauen die Wohnung wieder verlassen hatten, stellte die 83-Jährige fest, dass eine Geldkassette und ein Schmuckstück verschwunden waren.

Die beiden unter dem Verdacht des Trickdiebstahls stehenden Frauen sollen etwa 16 bis 20 Jahre alt sein und könnten ausländische Wurzeln haben. Die angeblich schwangere Frau trug ein buntes Oberteil und einen blauen Mund-Nasen-Schutz.

Die Polizei Mönchengladbach bittet in beiden Fällen um Hinweise unter der Telefonnummer 02161 290.

(RP)