1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Räuber bedroht Mann mit Messer und stiehlt Rucksack

Bei Spaziergang überfallen : Räuber bedroht Mann mit Messer und stiehlt Rucksack

Ein 37-Jähriger ist am Freitag beim Spaziergang überfallen worden. Der Dieb erbeutete unter anderem den Autoschlüssel, mit dem er vermutlich auch das Fahrzeug stahl.

Ein 37-jähriger Mann ist am Freitag gegen 15.30 Uhr während eines Spaziergangs beraubt worden. Wie die Polizei mitteilt, ging der Mann zu Fuß auf einem Stichweg zu einer Brücke zwischen Pescher Straße und Lürriper Straße. Dort sprach ihn ein Mann an und fragte nach Wechselgeld. Als der 37-Jährige seinen Rucksack vom Rücken nahm, zog der Unbekannte ein Messer und verlangte den Rucksack. Er flüchtete mit dem Gepäck über die Grünfläche in Richtung Karl-Kämpf-Allee.

In dem Rucksack befanden sich Bargeld, mehrere Wertgegenstände sowie der Schlüssel zum Auto des 37-Jährigen. Das Auto stand nicht mehr am Abstellort. Es wird davon ausgegangen, dass der Täter dieses ebenfalls gestohlen hat. Der Mann beschreibt den Täter als etwa 1,85 Meter groß und von breit gebauter, sportlicher Statur, bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke und einem grauen Kapuzenpullover. Er habe einen leichten osteuropäischen Akzent gehabt. Die Polizei bittet um Hinweise unter 02161 290.

(juw)