1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Polizeihund "Nacho" stellt Autoknacker auf der Flucht

Verfolgung in Mönchengladbach : Polizeihund „Nacho“ stellt Autoknacker auf der Flucht

Ein 35-Jähriger wurde nach erfolgloser Flucht durch den Hardter Wald von der Polizei Mönchengladbach festgenommen. Er hatte zuvor ein Auto aufgebrochen und ein Laptop gestohlen. Auf der Flucht ließ er sein Fahrrad liegen – ein Polizeihund war schneller.

Polizeihund „Nacho“ hat am Samstagabend einen flüchtenden Dieb im Hardter Wald in Mönchengladbach gestellt. Der 35-Jährige wurde daraufhin festgenommen und ins Gewahrsam gebracht. Wie die Polizei mitteilte, beobachtete ein Hausbewohner in Hardt gegen 21.05 Uhr, wie sich ein Mann an seinem vor dem Haus parkenden Auto zu schaffen machte. Noch bevor der Anwohner hinauslaufen konnte, hatte der Dieb bereits ein Notebook aus dem Fahrzeug gestohlen und flüchtete mit einem Fahrrad in Richtung Hardter Wald.

Der Geschädigte nahm die Verfolgung auf und rief über den Notruf die Polizei. Per Telefon gab er ständig den Standort an die Polizei-Leitstelle durch. Von dort aus wurden mehrere Streifenwagen zum Ort entsandt. Der Täter hatte sein Fahrrad am Holunderweg in einem Gebüsch versteckt und flüchtete weiter zu Fuß, am Hardter Wald vorbei in Richtung Queens Avenue. Als erste Polizeikräfte traf ein Hundeführer mit Polizeihund „Nacho“ ein. Der Hund konnte den Dieb nach kurzer Verfolgung stellen. Es handelte sich um einen 35-jährigen Mann. Beim Fahrrad fanden die Polizisten auch Teile der Beute.

(angr)