Mönchengladbach: Polizei stoppt Gladbacher auf selbstgebasteltem E-Bike

40 statt 25 km/h : Polizei stoppt Mönchengladbacher auf selbst gebasteltem E-Bike

Bei einer Polizeikontrolle in Delmenhorst hat die Polizei einen Mann aus Mönchengladbach erwischt: Sein E-Bike war selbst gebastelt und erreichte eine Geschwindigkeit von 40 km/h – statt der erlaubten 25. Gegen ihn wurden gleich mehrere Verfahren eingeleitet.

Die Polizei in Delmenhorst hat am Sonntag einen 38-jährigen Mönchengladbacher gestoppt, der mit einem kuriosen Fahrrad, Marke Eigenbau, unterwegs war. Mit dem getunten Elektrofahrrad konnte eine Höchstgeschwindigkeit von 40 Stundenkilometern erreicht werden, erlaubt sind nur 25 km/h.

Der 38-Jährige war laut Polizeibericht nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis. Das Elektrofahrrad war mangels Betriebserlaubnis weder für den öffentlichen Verkehrsraum zugelassen noch versichert.

Zudem führte der Mann geringe Mengen Marihuana mit sich, die beschlagnahmt wurden. Gegen den 38-Jährigen mussten mehrere Verfahren eingeleitet werden. Die weitere Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr mit dem Elektrofahrrad wurde ihm untersagt.

(gap)
Mehr von RP ONLINE