Mönchengladbach: Planierraupe rollt 300 Meter ohne Fahrer und demoliert zwei Autos

Vorfall in Mönchengladbach : Planierraupe rollt 300 Meter ohne Fahrer und demoliert zwei Autos

In Mönchengladbach ist eine Planierraupe über eine vierspurige Straße gerollt und hat dabei zwei parkende Autos stark beschädigt. Das kuriose dabei: Es saß niemand im Führerhaus.

Ein 72 Jahre alter Mann hatte laut Polizeiangaben am Samstag versucht, die Maschine anzuschalten. Demnach setzte diese sich plötzlich rückwärts in Gang und rollte rund 300 Meter unter anderem über die vierspurige Straße. Der Mann fiel beim Anschalten herunter und verletzte sich an der Schulter. „Die Raupe fuhr unkontrolliert, jedoch relativ langsam“, teilte die Polizei mit. An einem Betonpoller blieb sie schließlich stehen. Auf dem Weg dorthin beschädigte sie die beiden Autos. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 10.000 Euro.

(felt/dpa)
Mehr von RP ONLINE