1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach
  4. Blaulicht

Mönchengladbach: Motorrollerfahrer frontal angefahren und schwer verletzt

Schwerer Unfall in Mönchengladbach : Motorrollerfahrer wird frontal angefahren

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fahrer mitsamt Roller einige Meter nach hinten geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen.

Ein 28 Jahre alter Motorrollerfahrer ist am Montag bei einem Verkehrsunfall auf der Roermonder Straße an der Kreuzung In der Duis schwer verletzt worden. Laut Polizeibericht stand der Rollerfahrer gegen 17.20 Uhr auf der Straße In der Duis an der Haltelinie vor der Rotlicht zeigenden Ampel. Eine 68 Jahre alte Auto-Fahrerin, die von der Roermonder Straße kommend nach links In der Duis abbog, holte nicht weit genug aus, geriet auf die Gegenfahrspur und erfasste den wartenden Motorrollerfahrer frontal. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls mitsamt Roller einige Meter nach hinten geschleudert und blieb dort schwer verletzt liegen. Ein Motorradpolizist, der den Zusammenstoß auf seiner Streifenfahrt zufälligerweise beobachtet hatte, eilte herbei und leitete bei dem Verletzten sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Der 28-Jährige wurde nach einer Erstversorgung durch Kräfte des Rettungsdienstes ins Krankenhaus gebracht.

(gap)